Mediale Monatsbotschaft für Juli 2014

Nadja Berger , Mediale Monatsbotschaft

Gechannelt durch Nadja Berger

von Maria Magdalena

Geliebte Erdenmenschen, stellt euch darauf ein, dass die Liebe über euch kommen wird.
Eure Herzen werden in diesen Zeiten aktiviert. Keiner von euch soll einsam sein. Doch die meisten von euch haben noch immer nicht realisiert, dass sie mit allem Leben und damit mit der unendlichen Liebe und Güte der Schöpfung verbunden sind.

Die Liebe zeigt sich auf verschiedene Weise, – mal durch die Schönheit einer Blume, ein anderes Mal mit dem Lächeln eines lieben Menschen. Ihr seid alle miteinander verbunden. Ihr müsst nicht einsam sein. Aber ihr setzt euch Grenzen in euren Köpfen und versperrt eure Herzen.
Spürt das Kribbeln der Liebe wieder in euren Herzen! Lasst sie wieder in euer Leben hinein! In all ihren Facetten soll sie euren Tag erleuchten, in den kleinen und großen Freuden.

Ihr lebt manches Mal schwerwiegende Strukturen. Wer sagt euch denn, dass ihr nur ein Wesen, nur eine Liebe leben könnt? Alles könnt ihr lieben, denn ihr seid alle eins.

Viele von euch verwechseln Liebe mit Besitzen, weil sie Angst haben, ihre Liebe zu verlieren. Doch man kann Liebe nicht besitzen. Die Liebe an sich fordert keine Strukturen, keine Formen. Sie ist. Sie liebt einfach in ihrer ganzen Fülle. Sie kann so grenzenlos und wundervoll sein. Ich weiß, ihr wünscht euch einen einzelnen  Partner, der euch all eure Liebesbedürfnisse erfüllt. Doch ist das nicht ein wenig eingrenzend für euch selbst und den anderen Menschen?

Liebt euch selbst und liebt die Welt! Liebt den Sonnenschein, den Geruch von Gewürzen, die Schönheit des Lebens! Und ihr werdet Liebe sein und Liebe anziehen, in all ihren wunderbaren, heilsamen und schillernden Facetten.

Versucht, nicht immer alles in Regeln und Strukturen zu sperren, sondern seid achtsam und liebevoll miteinander! So könnt ihr einander wirklich glücklich lieben.

Wir geistigen Wesen lieben euch und behüten euch von ganzem Herzen, denn ihr seid unsere Abbilder, unsere Schützlinge. Eure Liebe ehrt uns und bringt unser Sein zum Schwingen, so wie wir euch beschenken können. Wir sind eins, gemeinsam in Liebe.

In Demut und Dankbarkeit,
Maria Magdalena, allseits Liebende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.