Feeds
Artikel
Kommentare

Mediale Monatsbotschaft für Oktober 2014

Gechannelt durch Nadja Berger

von Sophia

 


 

Persönliches Mediales Channeling

mit Nadja Berger Erfahre mehr darüber
Buche hier deinen Termin!

 

“Hellsicht, Medialität, Channeling”

Mediale Fähigkeiten verstehen und anwenden”
Das neue Buch über Medialität von Nadja Berger.

 

 

Anbei die aktuelle Ausgabe meiner Kolumne in der Zeitschrift “Zukunftsblick”

Zum Lesen bitte den unten stehenden link klicken!

Viel Freude!

ZBhilft_9_2014_thumb

“Zukunftsblick hilft”
Ausgabe September 2014,
Nadja Berger

Mediale Monatsbotschaft für September 2014

Gechannelt durch Nadja Berger

von Lakshmi

 

Leserbiefe Channeling

Liebe Nadja Berger,
stimmt es, dass ich mal Seminare geben werde und Bücher schreibe im Leben, welches mir mal von einer Heilpraktikerin vorausgesagt wurde. Ich bin nämlich schüchtern und kann es mir so gar nicht vorstellen, vor einer Gruppe von Menschen über Themen zu sprechen.

Lieben Gruß und vielen Dank im Voraus
Elisa W. aus Halberstadt

Auf der Geraden sein
auf Wolken sein,
auf der Geraden gehen,
auf Wolken gehen,
selbstgeträumtes Gedicht…
Liebe Elisa,
ich bin es, Gadufiel, dein Schutzengel. Ich umgebe dich jeden Tag mit weißem Licht und hülle dich sanft in den Schlaf. Und manchmal bewache ich den facettierten leuchtenden Schimmer, der dich umgibt, wenn du in deinem poetischen Element bist. Ja, meine geliebte Elisa, du bist schüchtern. Dennoch trägst du einen Funken in dir, der zum Leuchten gebracht werden will. Und so wirst du zunächst im Kleinen und dann im Großen deine poetische Ader zum Wachsen bringen, wenn du ihr Platz machst. Lasse es zu! Bewerte nichts! Schreibe kleine Gedichtchen für dich, für deine Träume, Wünsche, Gefühle und für den Tag! Je mehr du dich darauf einlässt ohne über einen späteren Sinn oder Stand nachzudenken, desto mehr kommt dein inneres Talent zum Fließen. Wenn du täglich beginnst, diesem Drang nachzugeben und dich selbst für ein paar Zeilen deines Seins öffnest, wirst du bemerken, dass du somit den Zugang zu der inneren Weisheit in dir findest und zur Weisheit deiner Familie. Es gibt in deiner Ahnenreihe eine weibliche Linie der Poesie. Sie ist immer noch in dir präsent und begleitet dich. Wenn du diesem deinem Weg folgst, wirst du so Selbstvertrauen gewinnen und später auch kleine Geschichtchen schreiben, die die Weisheit deiner Ahninnen und deine liebevolle Sanftheit beherbergen. Es ist ein Weg den du gehst, an dem du selbst immer weiter wächst, dein Leben zu verarbeiten und verstehen beginnst und innere Weisheit gewinnst. Du wirst diesen Weg auch teilen und eines Tages kannst du mit anderen Treffen und Zusammenkünfte zelebrieren. Dort in diesem geschlossenen Raum wirst du dich sicher fühlen und dich getrauen vorzulesen und zu sprechen. Doch es sind eher Zusammenkünfte als Seminare. Sei ehrlich zu dir und spüre in dich hinein! Du fühlst dich nicht gut, wenn du dich vor anderen in Szene setzen musst und du bist auch nicht gekommen, um geradewegs zu lehren sondern zu teilen, – nämlich die Weisheit und Liebe, die du auf deinem Weg selbst erfahren darfst. Dies ist deine poetische Bestimmung und dies entspricht deiner liebevollen Art. So sei gewiss, wenn du beginnst zu schreiben, wird nichts umsonst sein. Ich unterstütze dich und freue mich, wenn dein Seelenkleid wieder zu leuchten beginnt.

In großer Obhut und Liebe, dein Schutzengel Gadufiel

Mit freundlicher Genehmigung von “Zukunftsblick hilft”, September 2012

Leserbiefe Channeling

Liebe Nadja!
Vielen lieben Dank für diese Möglichkeit! Hier ist meine Frage: egal wie viele Projekte ich am Laufen habe, egal wie lange ich arbeite – 5 oder 12 Std/Tag, seit Jahren kann ich die gewisse Grenze meines Einkommens nicht überspringen… Ich weiß nicht wann und wie ich mir diese Grenze aufgesetzt habe, ich kann das selbst leider nicht herausfinden, aber ich spüre, dass das irgendwo in mir liegt… Wie kann ich diese Grenze brechen?

Herzliche liebe Grüße,
Gerald L. aus Freiburg

Lieber Gerald,
das was du erlebst, ist ein Vermächtnis aus einem früheren Leben. Auch in diesem Leben hast du versucht, „es zu mehr zu bringen“ und dich in einen höheren Stand hinaufzuarbeiten. Doch es war in einer Zeit, in der der Stand eines Mannes nicht durch seinen Fleiß sondern durch seine Herkunft bestimmt war. All dein Streben und deine Verzweiflung aus diesem früheren Leben haben tiefe Furchen in deiner Erinnerung hinterlassen und du lebst die Erfahrungen, die damit zu tun haben noch heute. Nur heute trägst du deine Gegner in dir. Du hast dir Resonanzen gesucht, die dich in diesem Mangel halten. So ziehst du dir in deinem jetzigen Leben Frauen in deine Nähe, die sich innerlich mit einem gewissen Mangel abgefunden haben und Männer sowie weitere Instanzen im beruflichen Bereich, bei denen du dich beweisen musst und klar, stark, bewusst und wach handeln musst, damit du bekommst, was dir eigentlich sowieso zustehen sollte. Dein Inneres ist noch geprägt, enttäuscht und erschöpft vom vielen Kämpfen und hat die Erwartung, dass du sowieso nicht weiter kommst, egal was du tust, bereits integriert und als eine Art Gewohnheit angenommen. Was du nun brauchst, um aus deiner Misere herauszukommen, ist im Außen eine klare und strukturierte Durchsetzungskraft, die sich auf deine männliche Energie der Eroberung besinnt und sich durch nichts von deinem Erfolg abbringen lässt. Das Andere, das du nicht unberücksichtigt lassen kannst, ist die Heilung und Ausgleichung deines Inneren. Gehe in Resonanz mit dem kleinen Jungen in dir, der traurig und enttäuscht ist. Teile mit ihm dein Mitgefühl und ermutige ihn, dass du gemeinsam mit ihm einen neuen Weg finden wirst. Mache dies symbolisch oder durch innere Zwiesprache und zeige in deinem täglichen Leben, dass du es auch durchsetzt. Die unterstützende männliche Stärke und Durchsetzungskraft, die dich in deiner Kindheit nicht begleitet hat, musst du dir und deinem Inneren nun selbst geben. Halte auch Zwiesprache mit deiner inneren Mutter. Denn sie trägt den inneren Gedanken, dass fleißige Menschen, die nicht wohlhabend sind, automatisch gute Menschen sind. Ein Teil deines Inneren traut sich auch deshalb nicht, die finanzielle Grenze zu überwinden, weil dein inneres Kind gewährleisten will, dass du ein guter Sohn bist. Du siehst, die Vielzahl deiner inneren Schichten, die man Unterbewusstsein nennt, tragen viele Informationen, Versprechen und Annahmen in sich, die dich bisher daran hinderten, deine gewünschte Vermögensgrenze zu überschreiten. Durch die Wiederholung deiner Erfahrungen hat sich dieses Erleben noch bestärkt und verfestigt. Du bist nun in der Lage, dies Stück für Stück und konsequent aufzulösen, dich zu stärken und deine Erfolge zu genießen und zu feiern. Du kannst nun durch äußere und innere Taten den kleinen Jungen in dir unterstützen und ermutigen und ins Reine mit deinen inneren Sätzen gelangen. Scheue dich nicht, dir die Unterstützung zu suchen, die du dafür brauchst! Dann beobachte deine Fortschritte und erkenne deine Erfolge an. So kann sich dein Inneres an die neuen Erfahrungen gewöhnen und die alten auf dein neues Maß korrigieren. Spare nicht an Maßnahmen, die dich hierbei weiterbringen, wähle die Wege und nehme dir die Zeit. Diese Zeit und Energie wirst du dafür nicht mehr in pausenloser Arbeit verlieren. Wir wünschen dir alles Glück der Welt für deine neuen Erfahrungen! Es gibt keine äußeren Grenzen, die dich klein halten sollen, wisse das. Du darfst mehr Fülle erlangen.

Deine dich begleitenden Engel Jophiel und Sidukiel

Mit freundlicher Genehmigung von “Zukunftsblick hilft”, September 2012

Leserbiefe Channeling

Liebe Nadja

Vielen Dank für diesen neuen interaktiven Teil. Meine Frage ist: Ich bin seit einem Jahr getrennt und möchte wissen, ob ich wieder einen Partner finde und eine neue Beziehung eingehe. Vielen Dank für die Beantwortung und einen schönen Tag.

Liebe Grüsse
Rita P. aus Solingen

Ich grüße dich, Rita.
Ich bin Chamuel und bin gekommen, um dir Vergebung zu bringen, Vergebung von dir selbst für dich selbst. Du bist sicher überrascht und weißt zunächst nicht, wovon ich spreche, denn was ich sage sitzt tief in dir, tief in deinem Inneren. Du selbst bist dir dieser notwendigen Loslösung nicht bewusst, da du sie in deinem jetzigen Leben nicht kennengelernt hast. Darum bin ich gekommen, um dir etwas darüber zu erzählen. Wie du vielleicht ahnst, bist du nicht das erste Mal auf dieser Erde. Du trägst einen alten Eid mit dir und einen alten Schuldvorwurf, den du dir selbst vorhältst. Einstmals nahmst du deine Pflichten sehr ernst. Du warst hin und hergerissen zwischen dem, was dein Herz dir bestimmte und dem was der Pater von dir verlangte. Und so bist du den Anweisungen des Paters gefolgt und hast einige Menschen preisgegeben, die nach dessen obriger Meinung etwas Falsches getan haben obgleich dein Herz sich verwehrte. Du hast dir das niemals verziehen und gehst deshalb hart mit dir ins Gericht. Noch immer tust du das, indem du dich manches Mal vom Glück fernhältst. Du tust dies unbewusst, doch du tust es. Ich bin gekommen, um dir diese Qual abzunehmen, die du nie losgelassen hast. Es ist alles gut so wie es ist. Was geschehen ist, ist geschehen. Du bist nun eine Frau und hast es verdient, glücklich zu sein. Erlaube mir, dir dabei zu helfen, dir selbst zu vergeben und du wirst schnell wieder glücklich sein und glücklich bleiben. Es gibt keinen Grund mehr, sich selbst zurückzuhalten. Es gibt keinen Grund mehr für so viel Ernsthaftigkeit. Es gibt nichts, was du noch finden musst in der alten Beziehung, nichts was noch von dir ausgewertet und aufarbeitet werden muss. Du gehst hart und bedingungslos mit dir ins Gericht, wenn es um deinen Wachstum geht. In deiner Spiritualität ist dir das ein reiner und großer Helfer. Doch jetzt und hier gebe dich frei zum vollen glücklich sein und halte dich nicht mehr zurück für eine vergangene Schuld. Dein Leben ist jetzt und hier! Sobald du dir selbst vergibst, wirst du das Glück vollständig zulassen können. Du wirst wieder eine Partnerschaft eingehen. Du wirst lernen müssen, gleichzeitig auch auf deinen inneren Raum des glücklich Seins Acht zu geben. Du trägst eine spirituelle Ader in dir, die Platz braucht und mit der du dich wohl fühlst. Bewahre dir diesen Platz und betrachte bei deinem Weg in die Partnerschaft auch, ob dein Partner reif genug ist, dir diesen Raum liebend frei zu lassen. Achte darauf, denn er muss selbst stabil in sich ruhen, um dir ein guter Partner zu sein. Auch wenn du dich sehr danach sehnst, dich mit einem Mann zu verbinden, so hat auch deine Vollkommenheit im allein Sein mit dir seine Wichtigkeit. Du hast gelernt, für andere da zu sein und du bist fähig, für dich selbst zu sorgen. Wenn du den Raum für dich selbst hältst, wird dir auch die Beziehung gut tun können. So habe ich gesprochen, um dir deinen unsichtbaren Pfad zu zeigen.

In tiefer Liebe, der Engel Chamuel

Mit freundlicher Genehmigung von “Zukunftsblick hilft”, September 2012

Ich habe gerade eine schöne Rezension für mein neues Buch auf amazon gefunden. Vielen Dank dafür!

5.0 von 5 Sternen – Viele Erktenntisse und Weisheiten
Von Düsseldorfer Lesefreunde “In diesem Buch von Nadja Berger findet sich ein umfangreiches Wissen: Zum Beispiel wird erklärt, was Medialität mit Körper, Geist und Seele macht und was mediale Aktivitäten für die Psyche bedeuten. Berühmte Medien werden vorgestellt und dazu gibt es die Geschichte des Mediumismus. Der Leser erfährt viel über die Arten der Medialität, also über Hellfühlen, Telepathie, Hellsehen und einiges mehr. Traumbotschaften können besser gedeutet werden und man lernt mit seiner Intuition umzugehen. Darüberhinaus gibt es gute Anregungen für Jenseitskontakte, Energieübertragungen oder Heilchanneln. Die Praxis medialer Aktivitäten kommt auch nicht zu kurz, denn es gibt viele Tipps und alle Fragen werden kompetent beantwortet.”

http://www.amazon.de/Hellsicht-Medialität-Channeling-Fähigkeiten-verstehen/dp/3898454347/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409165238&sr=8-1&keywords=nadja+berger

Mediale Monatsbotschaft für August 2014

Gechannelt durch Nadja Berger

von Meister El Moria

 

 

 

Geliebte Erdenmenschen,

ich bin El Moria, Meister des königsblauen Strahls. Ich bin gekommen, um euch daran zu erinnern, dass ihr Ziele habt, die ihr in euch findet und die ihr nicht ständig aus den Augen verlieren sollt.

Oftmals verliert ihr euren Weg und eure Stärke, weil ihr euch von euren Gefühlen gefangen nehmen und leiten lasst, eure Gedanken nutzt, um euch in Kreisen zu bewegen oder in vergangenen Schmerzen und Themen zu vergraben. So werdet ihr jedoch nicht den Weg zum glücklich sein finden und diesen Weg auch nicht in Freude und Weisheit gehen.

Darum möchte ich euch daran erinnern, dass ihr euch auf eure Ziele fokussieren sollt. Fühlt in euch hinein, was ihr wirklich wollt! Fühlt in eure Stärken und in euer Sein! Fühlt in die tiefste Essenz eurer Seele und eures Willens!

Spürt die Stärke, die in euch wächst und geht erhobenen Hauptes voran! Der Weg in eine glückliche Zukunft, der Weg in ein glückliches jetzt ist der Weg mit geradem Gesicht nach vorn.

Begrabt die Vergangenheit dort wo sie war! Erfrischt euch immer wieder eines neuen Tages, stärkt und ermutigt euch und geht mit neuer Hoffnung voran! Nur so kann das Leben für euch fließen!

Nur so könnt ihr lernen, aus alten und unbrauchbaren Mustern heraus zu wachsen. Denn wenn ihr euch immer wieder damit umgebt und auseinandersetzt werden sie euch gefangen halten, wie Ketten an eurem Sein festbinden und festhalten.

So geht nach vorn erhobenen Hauptes, stärkt euer Sein mit der Bitte um Hilfe und der Zuversicht des Lebens. Seid bereit, einzusehen, dass es wichtig ist das Alte ziehen zu lassen, dass es wichtig ist auch einmal Gedanken ruhen zu lassen und nach vorne zu schauen, ganz gleich woran ihr glaubt oder was ihr denkt, was ihr erreichen könnt.

Geht nach vorn! Fühlt euch und berechtigt euch mutig voranzugehen!
Ich werde euch dabei unterstützen wenn ihr mich um Hilfe bittet! Auch eure Geist- und Schutzwesen Helfer und Helfershelfer, eure Ahnen und Geistführer sind bei euch. Sie helfen euch, wenn ihr sie darum bittet. Alle Wesen Götter der Zeit sind mit euch wenn ihr eins mit ihnen seid, zu ihnen findet und sie bittet.

Findet aus eurem Leid heraus! Findet aus den Gedankenschleifen und -kreisen heraus und bewegt euch in eine wirklich neue Zeit, mit eurem ganzen Sein, mit dem was ihr schon lange seid und was nur vergraben war in eurer Vergangenheit!

Blüht auf! Lebt! Gebt und schenkt euch dem Leben hin!
So sei es! Wir wollen euch glücklich sehen.

Ich bin El Moria, Meister des königsblauen Strahls. Ich liebe euch und diene euch in großer Dankbarkeit.

Seid gesegnet.

Nadja Berger , Mediale Monatsbotschaft

Gechannelt durch Nadja Berger

von Maria Magdalena

Geliebte Erdenmenschen, stellt euch darauf ein, dass die Liebe über euch kommen wird.
Eure Herzen werden in diesen Zeiten aktiviert. Keiner von euch soll einsam sein. Doch die meisten von euch haben noch immer nicht realisiert, dass sie mit allem Leben und damit mit der unendlichen Liebe und Güte der Schöpfung verbunden sind.

Die Liebe zeigt sich auf verschiedene Weise, – mal durch die Schönheit einer Blume, ein anderes Mal mit dem Lächeln eines lieben Menschen. Ihr seid alle miteinander verbunden. Ihr müsst nicht einsam sein. Aber ihr setzt euch Grenzen in euren Köpfen und versperrt eure Herzen.
Spürt das Kribbeln der Liebe wieder in euren Herzen! Lasst sie wieder in euer Leben hinein! In all ihren Facetten soll sie euren Tag erleuchten, in den kleinen und großen Freuden.

Ihr lebt manches Mal schwerwiegende Strukturen. Wer sagt euch denn, dass ihr nur ein Wesen, nur eine Liebe leben könnt? Alles könnt ihr lieben, denn ihr seid alle eins.

Viele von euch verwechseln Liebe mit Besitzen, weil sie Angst haben, ihre Liebe zu verlieren. Doch man kann Liebe nicht besitzen. Die Liebe an sich fordert keine Strukturen, keine Formen. Sie ist. Sie liebt einfach in ihrer ganzen Fülle. Sie kann so grenzenlos und wundervoll sein. Ich weiß, ihr wünscht euch einen einzelnen  Partner, der euch all eure Liebesbedürfnisse erfüllt. Doch ist das nicht ein wenig eingrenzend für euch selbst und den anderen Menschen?

Liebt euch selbst und liebt die Welt! Liebt den Sonnenschein, den Geruch von Gewürzen, die Schönheit des Lebens! Und ihr werdet Liebe sein und Liebe anziehen, in all ihren wunderbaren, heilsamen und schillernden Facetten.

Versucht, nicht immer alles in Regeln und Strukturen zu sperren, sondern seid achtsam und liebevoll miteinander! So könnt ihr einander wirklich glücklich lieben.

Wir geistigen Wesen lieben euch und behüten euch von ganzem Herzen, denn ihr seid unsere Abbilder, unsere Schützlinge. Eure Liebe ehrt uns und bringt unser Sein zum Schwingen, so wie wir euch beschenken können. Wir sind eins, gemeinsam in Liebe.

In Demut und Dankbarkeit,
Maria Magdalena, allseits Liebende

Mediale Monatsbotschaft für Juni 2014

Gechannelt durch Nadja Berger

von Rowena

Geliebte Menschenseelen, nehmt euch Zeit für euch! Seid sanft zu euch!

Überhört eure Seelen nicht unaufhörlich! Ihr braucht jetzt den Raum für euch. Und nichts bietet sich dafür mehr an, als der Beginn eurer Ferienzeit. Wenn ihr keine Ferien habt, dann nehmt euch dennoch so viel Zeit wie möglich für euch, um euch zu fühlen, zu lieben, zu spüren, einander zu begegnen und euch kennenzulernen.

Viele von euch haben sich selbst nie genug geachtet und kennengelernt. Es wird Zeit, euch zu spüren und zu erfahren!

Der Schwingungswandel bringt in diesem Monat mächtige Turbulenzen auf eurer Sinnesebene  hinzu. Erfahrt euch! Erfühlt euch, – sowohl menschlich und körperlich als auch spirituell! Eure Entwicklung und eure Zellen schreien danach. Folgt diesem Ruf und versucht nicht, euch mit eurem Verstand an Ausreden und Pflichten festzuhalten, die euch daran hindern! Wenn ihr euch selbst vernachlässigt, schadet ihr euch weit mehr als wenn ihr eure Pflichten im Übermaß erfüllt. Eure Seele, euer Sein will erhört werden, umso mehr in diesem Monat voll von Sinnlichkeit.

Also bitte ich euch, hört auf mich und achtet euch! Sonst verliert ihr euch im Strudels des Seins ohne euch selbst, ohne eure Bedürfnisse und Essenz überhaupt wahrzunehmen.

Ihr seid nicht auf diesen Planeten gekommen, um zu funktionieren, sondern um zu leben, zu geben und euch in Liebe selbst zu entfalten, um zu verbinden, zu vereinen und wieder zu begegnen, um zu lernen, zu fühlen und die Schöpfung zu spüren. Beachtet das auf euren Wegen und ihr werdet große und wundervolle Energieschübe der vollkommensten Liebe erfahren! Seid bereit dafür!
In liebevollem Dienst und Segen,

Rowena, Meisterin des rosafarbenen Lichts

 


“Hellsicht, Medialität, Channeling:
Mediale Fähigkeiten verstehen und anwenden”

Das neue Buch über Medialität von Nadja Berger. hier geht es zur Leseprobe

Ältere Artikel »